+49 (0) 170 5 44 36 93
kh.schultze@businessfotograf-wuppertal.de
Wir wurden mit dem German Business Award 2023 - Kategorie: Porträt- & Hochzeitsfotografie ausgezeichnet.

JPEG

< Alle Themen

JPEG

JPEG (Joint Photographic Experts Group) ist ein häufig verwendetes Dateiformat für digitale Bilder in der Fotografie. Es ist ein verlustbehaftetes Komprimierungsformat, das dazu dient, die Dateigröße von Bildern zu reduzieren, indem es nicht sichtbare Informationen im Bild entfernt. JPEG ist eines der am weitesten verbreiteten Dateiformate für Fotos im Internet, in sozialen Medien, in digitalen Kameras und anderen Anwendungen.

Hier sind einige wichtige Merkmale des JPEG-Formats:

  1. Komprimierung: JPEG verwendet eine verlustbehaftete Komprimierung, um die Dateigröße zu reduzieren. Dabei werden nicht sichtbare Informationen im Bild entfernt, um Platz zu sparen. Dies kann zu einem Qualitätsverlust führen, insbesondere wenn das Bild stark komprimiert wird.
  2. Breite Unterstützung: JPEG wird von den meisten digitalen Kameras und Bildbearbeitungsprogrammen unterstützt. Es ist auch das Standardformat für viele Websites und soziale Medienplattformen.
  3. Anpassbare Komprimierung: Fotografen können die Komprimierungseinstellungen anpassen, um die Balance zwischen Bildqualität und Dateigröße zu optimieren. Höhere Komprimierungsraten führen zu kleineren Dateigrößen, aber auch zu einem höheren Qualitätsverlust, während niedrigere Komprimierungsraten größere Dateigrößen bei besserer Bildqualität erzeugen.
  4. Verlustbehaftete Kompression: Da JPEG eine verlustbehaftete Komprimierung verwendet, können bei stark komprimierten Bildern Artefakte wie Blockbildung oder Unschärfe auftreten. Daher ist es wichtig, die Komprimierungseinstellungen entsprechend den Anforderungen des jeweiligen Projekts anzupassen.

JPEG ist besonders gut geeignet für Fotografien, die für den Online-Gebrauch bestimmt sind, wie z.B. für Websites, soziale Medien oder E-Mail-Anhänge, wo eine kleinere Dateigröße von Vorteil ist. Für professionelle Fotografie oder für Bilder, die weiterer Bearbeitung bedürfen, kann jedoch das RAW-Format bevorzugt werden, da es eine höhere Bildqualität und mehr Flexibilität bei der Nachbearbeitung bietet.

Zurück ISO
Weiter Langzeitbelichtung