+49 (0) 170 5 44 36 93
kh.schultze@businessfotograf-wuppertal.de
Wir wurden mit dem German Business Award 2023 - Kategorie: Porträt- & Hochzeitsfotografie ausgezeichnet.

Hyperfokale Distanz

< Alle Themen

Hyperfokale Distanz

Die hyperfokale Distanz ist ein Konzept in der Fotografie, das sich auf die Entfernungseinstellung einer Linse bezieht, die es ermöglicht, die maximale Schärfentiefe zu erreichen. Sie wird besonders in der Landschafts- und Architekturfotografie sowie in anderen Situationen, in denen eine große Schärfentiefe erforderlich ist, angewendet.

Die hyperfokale Distanz ist die kürzeste Entfernung, bei der ein Objekt scharf auf einem Bild erscheint, wenn die Linse auf Unendlich (Infinity) fokussiert ist. Durch das Einstellen des Fokus auf die hyperfokale Distanz werden alle Objekte von der Hälfte dieser Distanz bis unendlich scharf abgebildet.

Das Konzept der hyperfokalen Distanz beruht auf der Tiefenschärfe, die definiert ist als der Bereich vor und hinter dem Fokuspunkt, der als akzeptabel scharf erscheint. Durch die Einstellung des Fokus auf die hyperfokale Distanz wird die maximale Tiefenschärfe erreicht, was bedeutet, dass sowohl nahe als auch ferne Objekte innerhalb dieses Bereichs scharf abgebildet werden.

Die hyperfokale Distanz hängt von der Brennweite der Linse, der Blendeneinstellung und der Kreisgröße der Blende ab. In der Praxis wird die hyperfokale Distanz oft durch Verwendung spezieller Tabellen oder Rechner berechnet, die die relevanten Parameter berücksichtigen.

Die Anwendung der hyperfokalen Distanz ist besonders nützlich, wenn eine große Tiefenschärfe erforderlich ist, um sicherzustellen, dass sowohl nahe als auch ferne Objekte scharf abgebildet werden, ohne dass der Fokus manuell auf jedes einzelne Objekt eingestellt werden muss. Dies ist besonders in der Landschaftsfotografie wichtig, um sicherzustellen, dass sowohl Vordergrund- als auch Hintergrundelemente scharf und klar dargestellt werden.

Views: 0

Zurück Histogramm
Weiter ISO